rus eng ger ---
---
---
  |  Rusdoc   |   Übersetzungen   |   Softwarelokalisierung   |   Fachbereiche   |   Sprachen   |   Projektreferenzen   |   Formate   |   DTP   |   Kunden   |  
--- ---
--- Projekte
--- ---
---

Rusdoc Map
Rusdoc Maps

Mitglied im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer

DIN EN ISO

SDL Trados Studio 2019

--- ---
--- Juni 2022: Übersetzungen Ukrainisch
--- ---
---

Juni 2022: Übersetzungen Ukrainisch

Das Übersetzungsbüro Rusdoc übersetzt im Juni 2022 zum ersten Mal mehr Ukrainisch als Russisch. Warum das passiert ist, wissen wir und unsere europäischen Kunden: es ist Krieg. Deutsche Unternehmen haben Russland verlassen oder verlassen noch, gleichzeitig  damit gibt es in Deutschland viele Flüchtlinge aus der Ukraine. Für sie übersetzen wir jeden Tag Berichte, Infobroschüren, erneuern die Informationen verschiedener Institutionen auf Webseiten, wie von Städten, Gemeinden und Ministerien.

Ukrainisch ist nicht Russisch

Beide Sprachen Russisch und Ukrainisch sind zwar verwandt und ähnlich, aber es sind zwei verschiedene Sprachen. Ganz kurz die Erklärung.

Russisch und Ukrainisch haben dieselben Wurzeln: Altostslawisch. In der Zeit der Kiewer Rus (dem mittelalterlichen Großreich), das als Vorläuferstaat von Russland, der Ukraine und Weißrussland angesehen wird – wurden die Dialekte der Sprache von den Vorfahren moderner Russen, Ukrainer und Weißrussen gesprochen.

Nach dem Niedergang der Kiewer Rus, der Aufteilung des Staates und der Formierung neuer Staaten entwickelten sich die Dialekte in zwei unterschiedliche Sprachen: Russisch und Ukrainisch. Der Verwandtschaftsgrad dieser Sprachen ist vergleichbar mit Portugiesisch und Spanisch oder Niederländisch und Deutsch.

Während Russisch um den neuen Zentrum Moskau herum gesprochen wurde, waren die ukrainischen Territorien auf mehrere Länder aufgeteilt, wie zum Beispiel dem Österreich-Ungarischen Reich und der Rzeczpospolita, Vorgänger des heutigen Polen. Aufgrund dieser geopolitischen Unterschiede differenzierte sich das Russische und Ukrainische weiter aus: So mischte sich Ukrainisch mit Polnisch, Ungarisch, Österreichisch und Rumänisch. Russisch hingegen wurde zur Zarenzeit eher von Latein und Französisch beeinflusst.und entwickelte sich zu seiner modernen Form, die wir heute kennen.

Wir übersetzen für Ukrainer ins Ukrainische und Russische

Unser Büro ist zwar in Europa als technisches Übersetzungsbüro bekannt, unter anderem haben wir seit 2001 sehr viele Übersetzungsprojekte für die Ukraine durchgeführt, aber zur Zeit übersetzen wir ins Ukrainische alle möglichen Dokumente und Texte, kaum technische Inhalte. Diese Infos sind für Flüchtlinge aus der Ukraine gedacht, die sich in Deutschland befinden. Wir alle hoffen, bald werden wir auch wieder mit unseren technischen Übersetzungen beschäftigen, um die Betriebe in der Ukraine wiederherzustellen. Für viele Werke in der Ukraine haben wir schon technische Dokumentation in den letzten 30 Jahren geliefert, jetzt sind manche von ihnen durch Bomben und Raketen vernichtet. Technische Übersetzungen Ukrainisch kommen noch, da sind unsere Partner - Unternehmen aus Deutschland und Österreich sicher.

Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg. So übersetzen wir zur Zeit dauernd Dokumente des Bundesgesundheitsministeriums über die Corona-Impfungen, was immer noch aktuell ist, sowie andere Dokumentation zum Thema Medizinversorgung. Andererseits übersetzen wir Infobroschüren der verschiedenen Städte und Kommunen über Bildungsangebote, Sprachkurse, Stellenangebote für Flüchtlinge, usw.

In Wuppertal, unserem Haupsitzt, dolmetscht manchmal der Chef auch persönlich, wenn die Zeit zulässt, bei Behörden und Banken mit Ukrainern, zusammen mit zahlreichen Freiwilligen der Stadt. Noch sprechen ukrainische Staatsbürger Russisch und haben damit keine Probleme. Wie es weiter geht, auch mit unseren technischen Übersetzungen, weiß man nicht. Auf jeden Fall sind wir bereit, in beide Sprachen zu übersetzen - Russisch und Ukrainisch.


---
--- ---
info@rusdoc.com rusdoc.com
russian documentation
in Germany