rus eng ger ---
---
---
  |  Rusdoc   |   Übersetzungen   |   Ukraine   |   Softwarelokalisierung   |   Fachbereiche   |   Sprachen   |   Projektreferenzen   |   DTP   |   Kunden   |  
--- ---
--- Projekte
--- ---
---

Rusdoc Map
Rusdoc Maps

Mitglied im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer

DIN EN ISO

SDL Trados Studio 2019

--- ---
--- Dezember 2020: Mehr medizinische Übersetzungen
--- ---
---

Dezember 2020: Mehr medizinische Übersetzungen

Schon einige Tage vor dem Ende Dezember können wir mit Sicherheit sagen: das Jahr war für das Übersetzungsbüro Rusdoc gar nicht so schlecht, wie für viele Menschen aus anderen Branchen. Ehrlich gesagt, haben wir uns auf eine schlimmere Variante vorbereitet. Wir sprechen, natürlich, über die Corona, die nicht nur die Wirtschaft, sondern auch unser gesamtes Leben stark beeinflusst hat.

Technische Spezialisierung ist unser Vorteil

Die Maschinen, zu welchen wir die Bedienungsanleitungen übersetzten, wurden in Deutschland und Österreich, wo unsere wichtigsten Kunden sind, weiter gefertigt und nach Russland und Belarus geliefert. Da befinden sich die meisten von unseren Direktkunden. Man kann sagen, die enge Spezialisierung auf technische Übersetzungen, die früher für uns eher die Grenzen darstellte, hat uns in diesem Jahr geholfen, sie ist sogar zum Vorteil geworden. Während andere Branchen wie Einzelhandel, Tourismus und Verkehr Verluste hatten, haben wie die Krise deutlich weniger gespührt.

Entdeckung des Jahres - medizinische Übersetzungen Russisch

Medizinische Übersetzungen hat Rusdoc bereits früher ab und zu ausgeführt, aber erst in 2020 hat die Zahl solcher Aufträge stark zugenommen. Früher waren es eher kleinere Dokumente wie Arztberichte für Privatpersonen oder Zeitschriftenartikel für Russischsprachige in Deutschland, jetzt kamen die Aufträge von großen europäischen Firmen und auch vom Bundesgesundheitsministerium. Für das Ministerium übersetzen wir dauernd Infobroschüren, Werbeplakate und Werbespots für Radio und TV zum Thema Coronavirus.

Schuld daran war teilweise die weltweite Corona-Krise, teilweise aber neue Großaufträge aus dem Fachbereich Medizintechnik. Wir haben nicht nur einfache Hinweise an Mitarbeiter wegen der Corona-Schutzmaßnahmen übersetzt, sondern auch Artikel für Fachzeitschriften und medizinische Einrichtungen.

Neues aus der Welt der Korrekturlesens

Ob man will oder nicht: wir, Übersetzer, müssen heute damit leben, dass sich die computerunterstützte Übersetzung immer weiter entwickelt. Wir haben in diesem Jahr schon mehrere Projekte gehabt, wo es sich um die Korrektur der maschinellen Übersetzung handelte. Es sieht danach aus, dass einige Übersetzer in dieser Welt zu den Lektoren werden müssen, um nicht komplett den Beruf zu wechseln.

Das betrifft mehr Übersetzungen Deutsch - Englisch und Englisch - Deutsch, als die Übersetzung ins Russische. Russische Sprache bleibt für die Computer erstmals etwas komplizierter als Englisch oder Deutsch. Trotzdem sehen wir mit mehrerer angestellten Lektoren auch hier die Chance, den Anschluß nicht zu verlieren. Ohne Fachlektoren bleiben maschinelle Übersetzungen ins Russische noch nicht gut genug, um sie ohne Weiteres als fertige Bedienungsanleitungen für komplizierte Maschinen zu liefern.


---
--- ---
info@rusdoc.com rusdoc.com
russian documentation
in Germany