rus eng ger ---
---
---
  |  Rusdoc   |   Übersetzungen   |   Fachbereiche   |   Dolmetschen   |   Sprachen   |   Projektreferenzen   |   Formate   |   DTP   |   Kunden   |   Blog   |  
--- ---
--- Projekte
--- ---
---

Rusdoc Map
Rusdoc Maps

Mitglied im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer

DIN EN ISO

SDL Trados Studio 2019

--- ---
--- Projekte Rusdoc Mai 2021
--- ---
---

Laufende Projekte von Rusdoc

Projekte Rusdoc Mai 2021

Im Mai 2021 haben wir nicht nur viel übersetzt wie immer, sondern haben viele Aufträge zum Korrekturlesen bekommen. Und wir erkennen eine Tendenz, über welche unsere Kollegen-Übersetzer lange kopfschüttelnd sprechen. Besonders diejenigen, die ins Russische übersetzen.

Machine Translation Russisch arbeitet nicht ganz korrekt

Niedrige Preise durch vollautomatische Übersetzer (MT oder Machine Translation) machen das Leben der Fachübersetzer schwer. Nicht alle Kunden verstehen leider den Unterschied zwischen der Übersetzung durch einen Übersetzer und die Übersetzung des Computers, also der maschinellen Übersetzung. Insbesondere wenn der Kunde selber die Zielsprache nicht kann, scheinen ihm russische Wörter eines Google-Übersetzers oder eines ähnlichen Programms richtig zu sein. Das ist aber nicht so. 

Aber die Kunden zahlen in der Regel doppelt. Das haben uns fünf umfangreiche Aufträge dieser Art im Mai gezeigt. Alle Übersetzungen wurden von unseren Fachlektoren als absolut untauglich bezeichnet und alle Kunden nach langen oder kurzen Überlegungen haben uns beauftragt, die Übersetzung neu zu erstellen. Darauf haben wir in keiner Weise bestanden.

Das Sparen am falschen Ende führt zu doppelten Ausgaben

So kann man dies bezeichnen. "Automatische" Übersetzungen ins Russische sind nicht so ausgereift, wie zum Beispiel Übersetzungen Deutsch-Englisch oder Englisch-Deutsch. Es fehlen noch gute Wörterbücher auch bei renommieren Anbietern. Und sogar das, was sie anbieten, bringen einen meistens zum Lachen. Für den Kunden ist es aber nicht lustig.

Was aber Fachübersetzer als völlig inakzeptabel fnden, ist die Tatsache, dass manche Anbieter solche Übersetzungen nicht als maschinelle Übersetzung verkaufen, sondern als Übersetzungen des Fachübersetzers.

Die Auftraggeber freuen sich allerdings nicht sehr lange über den niedrigen Preis von 0,02 Euro / Wort (ja, solche Preise bieten manche Agenturen aus Russland). Denn das Korrekturlesen kostet nicht mal die Differenz zwischen diesem Preis und unserem Standardpreis, sondern wir können solche Übersetzungen gar nicht verwenden und müssen neu übersetzen. Praktisch immer lassen uns die Auftraggeber die Übersetzungen neu machen.

Was sie aber dazu noch verlieren, ist für manche die wertvolle Zeit. Denn die Dauer des Auftrages verdoppelt sich.

Rusdoc hilft

Uns kennenzulernen ist einfach. In der Regel wird jeder Neukunde alleine schon von unserer Referenzliste fasziniert. Wir müssen danach nichts mehr nachweisen und beweisen. Übersetzungsbüro Rusdoc beschäftigt sich mit technischen Übersetzungen seit 1995 und ist in dieser Zeit zum größten Anbieter der russischen technischen Übersetzungen in den deutschsprachigen Ländern Europas geworden. 

Das Einzige, was Kunden bereuen, dass sie uns erst jetzt kennengelern haben und nicht früher. Obwohl ist es nicht komppliziert. Bei der Google-Suche nach technischen Übersetzungen Russisch stehen wir seit Jahren auf dem Platz 1. Und das ohne SEO-Tricks.


---
--- ---
---

News

11.02.2021 - Deutschkurse für Russen
Individuelle Deutschkurse für Fachleute aus Russland, die in Deutschland als Besitzer...

10.01.2021 - Rusdoc als Markenzeichen
Rusdoc wurde vor genau 10 Jahren ein eingetragenes Markenzeichen, gültig für Europa....

Alle News...

Projekte

Projekte Rusdoc Juni 2021
Viele Aufträge laufen im Juni 2021 gleich für mehrere Sprachen, wir ermöglichen...

Projekte Rusdoc Mai 2021
Im Mai haben wir nicht nur viel übersetzt wie immer, sondern haben viele Aufträge...

Jüngste Projekte...

---
--- --- ---
info@rusdoc.com rusdoc.com
russian documentation
in Germany