rus eng ger ---
---
---
  |  Rusdoc   |   Übersetzungen   |   Ukraine   |   Softwarelokalisierung   |   Fachbereiche   |   Sprachen   |   Projektreferenzen   |   DTP   |   Kunden   |  
--- ---
--- News
--- ---
---

Rusdoc Map
Rusdoc Maps

Mitglied im Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer

DIN EN ISO

SDL Trados Studio 2019

--- ---
--- Unsere Übersetzungen aus 2019
--- ---
---

News Rusdoc - Übersetzungen

31.01.2020
Unsere Übersetzungen aus 2019

Wir haben die Liste aller bedeutenden Übersetzungsprojekte aus 2019 aktualisiert. Dise Liste bestätigt noch einmal mehr unsere Rolle als einen der wichtigsten Dienstleister auf dem Markt der russischen technischen Übersetzungen in den deutschsprachigen Ländern Europas. Wir hoffen, dass es auch im kommenden Jahr so bleibt. Es sind in der Liste nur relativ große Aufträge zu sehen, kleinere Übersetzungen von bis zu 50 Seiten sind gar nicht dabei. Es ist zu zeitaufwändig, auch sie zu protokollieren. Und seit einiger Zeit liefern wir diese Übersetzungen nicht nur ins Russische, sondern in andere Sprachen wie Polnisch, Französisch, Italienisch, Lettisch und mehr. Übersetzungen Ukrainisch sind traditionell in unserem Übersetzungsbüro stark vertreten.

Die Zahl der Aufträge stieg auf fast 1000

Aber uns freut nicht nur die Zahl der Aufträge, sondern die Qualität der Aufträge. Viele von ihnen waren richtig komplizierte und große Bedienungsanleitungen und Aufträge für die Softwarelokalisierung der Anlagen und Maschinen. Und es sind dabei keine einfachen Aufträge, jeder davon war eine echte Herausforderung für Übersetzer, Lektoren und Projektmanager. Trotzdem bleibt diese Zahl von 1000 Aufträgen für uns jedes Jahr als Ziel. Klar, nicht alles hängt von uns ab, genauer gesagt gar nichts. Wir als Übersetzer sind nur eine Zwischenstufe in den Handelsbeziehungen zwischen verschiedenen Ländern, zwischen Ost und West. Trotzdem freut uns die Tatsache, dass ungeachtet der nicht immer einfachen Situation in den Handelsbeziehungen zwischen Russland und Westeuropa wir immer wieder neue Kunden gewinnen können. Auch wenn wir manche dabei verlieren. Meistens weil sie ihre Tätigkeit in Russland stoppen oder ihre Aufträge als erfüllt sehen.

Der Grund der Entwicklung

Einer der Gründe ist vermutlich die Tatsache, dass es in der Übersetzungsbranche einen Trend wie auch in vielen anderen Branchen wie Produktion oder Handel zu sehen ist. Es überleben nur die Größten und die Besten auf dem Markt. Die kleineren Wettbewerber im Übersetzungsgeschäft scheiden dagegen aus. Unser Übersetzungsbüro fühlt sich wohl auf dem freien Markt, wo die Qualität und Preis alleine alles entscheiden. Wir sind mit keinem großen Kunden so gebunden, dass wir uns jahrelang um nichts mehr kümmern müssen. Wir kämpfen täglich für jeden Auftrag und uns gelingt es immer wieder, praktisch jede Anfrage in den Auftrag umzuwandeln.

In 2019 haben zwei weitere Übersetzungsdienste aus Moskau ihre Arbeit eingestellt, mit denen wir jahrelang kooperiert haben. Das ist sehr schade, der Prozess der Insolvenzen und Schließungen scheint aber unumkehrbar zu sein. Manche Übersetzer von diesen Unternehmen bleiben in unserem Büro weiter beschäftigt. Es sind zu gute Spezialisten im Maschinenbau und in der Softwarelokalisierung von iOS- und Android-Apps, um sie an die Wettbewerber gehen zu lassen.

Noch früher haben wir andere Übersetzungsbüros übernommen, die pleite waren. Unsere kluge Wirtschaftspolitik erlaubt uns hingegen, auch in den schlechteren Jahren durchaus erfolgreich zu sein. Vielleicht liegt es daran, dass der Chef selber nicht nur Linguist und Übersetzer ist, sondern Wirtschaft in Russland und später in Deutschland studierte. Die erworbenen Kenntnisse und unser tolles Team von Übersetzern aus der ganzen Welt helfen, das Übersetzungsbüro Rusdoc auch wirtschaftlich erfolgreich zu führen.


---
--- ---
info@rusdoc.com rusdoc.com
russian documentation
in Germany